Musikantenstadl München 1999

Am 18. September 1999 wurde die Kapelle von Karl Moik für den Musikantenstadl in München eingeladen. Am besagten Tag also musste die Kapelle nicht in die Olympiahalle zum „Stadl“, sondern zum Oktoberfest auf die Theresienwiese. Neben der großen Bavaria auf der Ruhmeshalle fand der für alle Beteiligten aufregende Auftritt mit dem Stück „Tiger Rag“ schließlich statt. Die Blaskapelle Bad Bayersoien hat die Herausforderung im Musikantenstadl aufzutreten angenommen und mit Bravour bestanden. So sehr, dass auf diesen Auftritt im Musikantenstadl noch weitere Einladungen folgten und so zogen die Musikanten in Deutschlands Weiten hinaus, um von den verschiedenen Stationen die Freunde zu Hause am Fernsehschirm musikalisch zu grüßen.

18. September 1999 “Musikantenstadl” / ORF mit Karl Moik aus München zur Oktoberfesteröffnung

Am 18. September 1999 wurde ein Traum wahr. Die Blaskapelle trat im Musikantenstadl auf. Eine wahre Glanzvorstellung gab die Blaskapelle Bad Bayersoien vor einem Millionenpublikum. Die Truppe um Sepp Felix gab den schmissigen “Tiger Rag” vor der historischen Kulisse der “Ruhmeshalle” in München zum Besten.
In der Sendung wirkten unter anderen mit: das Nockalm-Quintett, Claudia Jung, Monika Martin, Francine Jordi, Monique, Gunter Emmerlich, Bergfeuer, Truck Stop und die Jugendkapelle aus Dachau, Dinkelsbühl und Ravelsbach.

Die Außenaufnahmen oberhalb des Oktoberfest´s wurden von Petra Schürmann und ihrer Tochter Alexandra Freud moderiert.

Nach dem TV-Auftritt wurde noch in der Olympiahalle in München geschlemmt und Karl Moik meinte: “Das war nicht Euer letzter Auftritt beim Musikantenstadl!”